Wie werde ich zertifizierter Coach?

Seien wir ehrlich: Jeder versteht sich doch gerne als Coach! Nicht jeder kann allerdings nachweisen, tatsächlich über methodische und fachliche Grundkenntnisse im Coaching zu verfügen. Die Schweizer Coaching Ausbildung mit den Kursen “Betriebliche/r Mentor/In, Diplom Coach SCA und PLI ® Coaching vermittelt genau dieses Fachwissen – und zwar zertifiziert!

Was Sie bei der Coaching-Ausbildung lernen und wie Sie zertifiziert nachweisen können, dass Sie Coach sind.

Kursangebot

Der Kurs “PLI Coaching / Ausbildung und Weiterbildung” der Praxis für Lösungs-Impulse (PLI) bündelt binnen von zehn Tagen den Ausbildungsstoff eines halben Jahres zur Anschlussausbildung “Eidgenössischer Fachausweis Betrieblicher Mentor” und zum Diplom SCA (Swiss Coaching Association). Die Coaching Ausbildung im prüfungsvorbereitenden Kurs mit eidg. FA “Betrieblicher Mentor” sowie der Kurs zum “Diplom Coach SCA” wird von der Praxis für Lösungs-Impulse AG in Zusammenarbeit mit der Krebs und Partner AG in Münsingen angeboten. (Anmerkung: Der Coach SCA ist nicht eine separate Ausbildung, sondern das Diplom Coach SCA wird mit dem eidg. FA zusammen abgegeben. Also 1 Prüfung 2 Diplome).
Sie kann wahlweise in den Räumlichkeiten des Ausbildungsinstituts der Lösungs-Impulse AG in Langendorf, nach Absprache aber auch in vielen unterschiedlichen Städten der Schweiz oder online per Zoom absolviert werden. Der Kurs zum eidg. FA “Betrieblichen Mentor” vermittelt vertiefendes Wissen zum Einsatz von Coaching-Verfahren, bei denen es um den Umgang mit Konfliktpotential bei Veränderungen sowie der Vereinbarkeit von Unternehmensethik und Transformationsprozessen geht.

Um die Zertifizierung zum Abschluss der Ausbildung als “Betriebliche/r Mentorin/in mit eidgenössischem Fachausweis” zu erlangen, nehmen die Teilnehmenden an neun Lehrsupervisions-Terminen in der Gruppe teil. Im Rahmen des Unterrichtes werden die Hauptdozenten, u.a. Marianne Flury und, ihrem Lehrcoach Jürg W. Krebs, mit den Teilnehmenden gemeinsam und individuell Themenschwerpunkte des Lehrgangs vereinbaren. Zur Vorbereitung auf die Prüfung bietet die Lösungs-Impulse AG zusammen mit Krebs & Partner AG zusätzlich einen spezfischen Prüfungsvorbereitungstag 1 Monat vor der Prüfung an.

Die “PLI Coaching” Ausbildung ist durch die Dozenten eigens als professionelle Grundlage zur Teilnahme am weiterführenden prüfungsvorbereitenden Kurs zum eidg. FA “Betrieblicher Mentor” ausgerichtet und konzeptioniert worden. Für die Zertifzierung zum “Betrieblichen Mentor” wird eine vorab absolvierte Coaching-Ausbildung vorausgesetzt. Sie können sogar beide Kurse kombinieren. Mit Abschluss dieses in der Schweiz noch neuen Abschlusses erwerben Sie bei Bestehen gleichzeitig zwei Diplome: das Diplom zum anerkannten Coach SCA (Swiss Coaching Association), einem der grossen Schweizerischen Coaching-Berufsverbände, und den eidgenössischen Fachausweis zum “Betrieblichen Mentor”. Die Ausbildung wird subventioniert. Sobald der Vorkurs erfolgreich absolviert ist, werden 50 % aller Ausbildungskosten vom Bund zurückerstattet.

Was Sie mit der Praxis für Lösungs-Impulse für das Coaching lernen?

Die Coaching Ausbildung unterstützt sie unter anderem bei:

  • der Entwicklung eines profilierteren Selbstverständnisses und der Wahrnehmung ihrer Grenzen in der Rolle als Coach oder Berater,
  • der adäquaten Unterstützung Betroffener,
  • dem Umgang mit Tools zur Anwendung im Coaching,
  • der professionellen Begleitung zukünftiger Coaches,
  • der Motivation von Coachee und Coach nach unterschiedlichen Methoden,
  • dem Zugewinn von mehr Sicherheit bei begleitenden Entscheidungsfindungen als Coach,
  • Der Sensibilisierung für die Verteilung von Rollen im Coaching (“Systemisches Coaching”).

Insbesondere im Gruppenunterricht können die Teilnehmer hervorragend den Einfluss untersuchen, den die Einnahme unterschiedlicher Rollen im Kommunikationsprozess spielt und welche Veränderungen an einem “System” wie dem der Gruppenteilnehmer, deren Interaktion aus verschiedenen Perspektiven hervorruft oder hervorrufen könnte.

Die Dozenten

Marianne Flury ist seit 1985 als amtliche Dolmetscherin und Übersetzerin für Schweizer Gerichte tätig. 2010 hat sie die ILP Masterausbildung absolviert. 2016 hat sie das CAS Case Management an der Fachhochschule Luzern absolviert. Sie berät in Versicherungsfragen und unterstützt das Outplacement- und Gesundheitsmanagement von KMUs. Seit 2019 ist Marianne Flury als Lernsupervisorin tätig. Sie ist eine anerkannte Begleitungsperson (BP-Mentor im Betrieblichen Mentoring). Mit dem Jahr 2020 wurde sie als Dozentin und Trainerin im “virtuellen Raum” zertifiziert. Den Lebenslauf samt der wichtigsten beruflichen Stationen von Marianne Flury finden Sie in ihrem Lebenslauf. Er ist ebenfalls anerkannte Beratungsperson (BP-Mentor). Jürg W. Krebs ist Inhaber der Krebs & Partner AG für Organisationsberatung, Teamentwicklung und Coaching in Münsingen. Jürg W. Krebs hat sich auf die Organisationsberatung und Vorbereitung von Transformationsarbeiten in Unternehmen spezialisiert, coacht Führungskräfte und begleitet Teams.

“Mehr” Coach werden

Sie möchten mehr über die Ausbildung zum Diplom Coach SCA, PLI Coaching, den ausbildenden Kurs “Betrieblicher Mentor/in”, zu Coaching-Ausbildungen allgemein, haben Interesse an einer “Virtuellen Intensiv Coaching Ausbildung” oder einem unserer anderen Seminare? Die Praxis für Lösungs-Impulse AG freut sich, Sie ausführlich und unverbindlich informieren und beraten zu dürfen. Schon über Tausend Absolventen/Innen wurden von der Praxis für Lösungs-Impulse AG bis zum Diplom geführt. Die Praxis für Lösungs-Impulse besteht seit 2009.

Kostenlosen Termin mit Marianne Flury vereinbaren
Stell dir vor, dieses Gespräch kann dein ganzes Leben verändern.
Kostenlosen Termin mit Marianne Flury vereinbaren
Stell dir vor, dieses Gespräch kann dein ganzes Leben verändern.
Kostenloses Kennenlerngespräch Kostenloses Kennenlerngespräch
Kostenloses Kennenlerngespräch Kostenloses Kennenlerngespräch