Ausbildung zum Resilienzcoach

Kompetenzorientiertes Stressmanagement Was passiert im Körper bei Stress? Im Gehirn? Wie schalte ich vom Autopilot zur Selbststeuerung um? Schnelle Regeneration, aktiver Stressabbau durch Bewegung, durch einfache „Entspannungs“-Techniken, mentale Übungen aus der Quantenphysik, dem Japanischen Heilströmen, EFT, Meridianklopftechnik.

Psychische und physische Gesundheit, Psychosomatik Die Psychosomatik beschreibt die Wechselwirkung zwischen Psyche und Körper bzw. den Einfluss, den unser psychisches Empfinden mit unseren Gedanken und Gefühlen auf unseren Körper ausübt. Diese Wechselwirkung ist in der Schulmedizin schon lange bekannt, trotzdem behandeln viele Ärzte ihre Patienten immer noch isoliert – spezifisch auf ihr Fachgebiet ausgerichtet. Überforderungssituationen werden mit der Zeit zunehmend von der Psyche auf den Körper abgeschoben. Damit wird die Krankheit zur Lösung. Durch das Erkennen dieser Zusammenhänge können gesunde Lösungen angestrebt werden.

Ernährung Was für ein Esstyp bin ich in Stresssituationen? Was braucht unser Körper bei Stress? Was schadet ihm?

Zeitmanagement in Beruf und Freizeit Adäquate Nutzung von Handy/IPad, Soziale Beziehungen pflegen, nährende Beziehungen auch in Stresssituationen aufrechterhalten, Kennenlernen und Nutzen der prozessorientierten Ich-, Du- und Wir-Kompetenz

Resilienz/Selbstregulation

  • Lernen Sie, trotz Stresssituationen in der Balance bleiben, sich immer wieder selber zu regulieren und vermitteln Sie dieses Wissen ihren Coaches.

Kompetenzorientiertes Stressmanagement

  • Was passiert im Körper bei Stress? Im Gehirn?
  • Wie schalte ich vom «Autopilot» zur Selbststeuerung um? Selbstregulation
  • Schnelle Regeneration, aktiver Stressabbau durch Bewegung, durch einfache „Entspannungs“-Techniken, mentale Übungen aus der Quantenphysik, dem Japanischen Heilströmen, EFT, der Meridianklopftechnik.

 

Durchführung: 21.06.2023 und 22.06.2023